Fotos, Ergeb­nis­se
25. Oktober 2022

Weih­nachts­gruß

Wie alle Jah­re wie­der nähert sich das Weih­nachts­fest und das Neue Jahr lässt auch nicht mehr lan­ge auf sich war­ten. Das ist ein guter Zeit­punkt auf Ver­gan­ge­nes zurück­zu­bli­cken und natür­lich auch um nach vor­ne zu schau­en. Das möch­ten wir hier mal durch unse­re EXD-Bril­le machen.

Seit 1998 ver­an­stal­ten wir im TuS Schlei­den 1908 e.V. den EXD – 25 Jah­re immer­hin. Wir fin­den es schon erfreu­lich, wie der Cross­du­ath­lon sich in die­sen Jah­ren ent­wi­ckelt hat. Dabei galt dem Team immer die Maxi­me „Von Sport­lern für Sport­ler“. Zuge­ge­ben, es ist nicht immer leicht, die­sen Blick­win­kel zu behal­ten. So gab es hier schon man­che Ideen, die es uns vom Orga­ni­sa­to­ri­schen her ein­fa­cher gemacht hät­ten – aber durch die Ath­le­ten­bril­le gese­hen doch nicht so toll waren. Wir hof­fen, alles in allem, den EXD trotz – oder gera­de wegen – sei­ner Ent­wick­lung für Euch Ath­le­ten zu einem beson­de­ren Event gemacht zu haben.

Mit einem Bei­spiel wol­len wir Euch kurz die Ent­wick­lung auf der orga­ni­sa­to­ri­schen Sei­te näher­brin­gen. Vor der ers­ten Aus­tra­gung 1998 haben wir am Frei­tag­nach­mit­tag vor dem Ren­nen – das war damals noch sonn­tags – mit den direk­ten Vor­be­rei­tun­gen ange­fan­gen. Das beinhal­te­te die Stre­cken­aus­schil­de­rung, den „Auf­bau“ des Par­c­Fer­més (die Räder wur­den num­me­riert an den Gelän­dern rund um die Lauf­bahn ein­ge­han­gen), Abflat­tern und not­falls auch noch nöti­ges Frei­schnei­den an der Stre­cke. Mitt­ler­wei­le erfolgt eine Stre­cken­be­sich­ti­gung meh­re­re Wochen vor­ab, es fol­gen zwei, drei Ter­mi­ne zur Stre­cken­be­ar­bei­tung (Wald­we­ge mähen, Sträu­cher schnei­den, Wege­aus­bes­se­run­gen etc…), Stre­cken­be­schil­de­rung che­cken und gege­be­nen­falls aus­bes­sern, und so wei­ter und so wei­ter. Auch das Pla­ne­ri­sche ist mehr gewor­den. Im ers­ten Jahr gab es einen Antrag an die Stadt, alles Wei­te­re münd­lich per Tele­fon. Heu­te Anträ­ge an die Stadt, den Kreis, die unte­re Land­schafts­be­hör­de, die Forst­be­hör­den, auch schon mal Ter­mi­ne um die Not­wen­dig­keit bestimm­ter Stre­cken­ab­schnit­te zu Erklä­ren. Aber uns macht es immer noch Spaß!!!!! Vor allem, wenn alles gut gegan­gen ist und Ihr Ath­le­ten mit dreck­ver­schmier­ten und glück­li­chen Gesich­tern über die Ziel­li­nie lauft.

Beson­ders her­aus­for­dernd waren die letz­ten drei Jah­re. Zuerst kam die Ver­schie­bung der DM 2020, bei der wir lan­ge nicht wuss­ten, ob unser Ersatz­ter­min über­haupt funk­tio­niert. Der hat letz­ten Endes funk­tio­niert, jedoch nur auf den aller­letz­ten Drü­cker und ohne die Aus­rich­tung der DM. Dann kam 2021: Wie­der hat­ten wir mit der DM im Früh­ling geplant, wie­der muss­ten wir den Wett­kampf ver­schie­ben, die­ses Mal jedoch mit etwas mehr Zuver­sicht, als im Jahr zuvor. Dafür erleb­ten wir dann in unse­rer Regi­on die Flut­ka­ta­stro­phe im Som­mer mit erheb­li­chen Schä­den an unse­rer Stre­cke – was aber das klei­ne­re Pro­blem in unse­rer Regi­on war. Auch hier muss­ten wir erst­mal gut über­le­gen, ob es über­haupt „rich­tig“ war, den EXD dann trotz die­ser nega­ti­ven Ereig­nis­se doch zu ver­an­stal­ten. Letzt­lich war es unse­rer Mei­nung nach rich­tig. Von Euch kam gro­ße Unter­stüt­zung durch die hohe Anmel­de­zahl, vie­le und hohe Spen­den zuguns­ten des EXD zum Bewäl­ti­gen von Flut­schä­den und vie­le auf­mun­tern­de Wor­te, die uns sehr gut­ge­tan haben.

Die­ses Jahr soll­te dann der EXD wie­der unter nor­ma­len Bedin­gun­gen statt­fin­den, wegen einer zu erwar­ten­den Bau­stel­le auf dem Sport­platz direkt in den Herbst ver­legt. Lei­der muss­ten wir, wie so vie­le ande­re Ver­an­stal­ter auch, einen deut­li­chen Rück­gang der Anmel­de­zah­len ver­kraf­ten. Nur durch die Treue unse­rer Spon­so­ren und Ver­mei­dung nicht ganz so nöti­ger Aus­ga­ben konn­ten wir die­se Aus­fäl­le aber halb­wegs aus­glei­chen.

Schon vor der letz­ten Aus­tra­gung stand für uns fest, dass wir wie­der in unse­ren ange­stamm­ten Zeit­raum im Früh­jahr zurück­wech­seln wol­len. Da unse­re Vor­be­rei­tung mit Spon­so­ren­ge­sprä­chen, Geneh­mi­gungs­an­trä­gen etc. schon etwa sie­ben bis acht Mona­te vor dem Ren­nen begin­nen, waren pla­nungs­tech­nisch in die­sem Som­mer die Gedan­ken bereits auf das Ren­nen in 2023 gerich­tet. Dabei stand unse­re Jubi­lä­ums­aus­ga­be 2022 ja erst noch an.

Auf­grund der anste­hen­den dop­pel­ten Orga­ni­sa­ti­on und den aktu­el­len Ent­wick­lun­gen stell­te sich die Fra­ge, wie wir mit der Orga­ni­sa­ti­on des Ren­nens umge­hen sol­len. Zuerst war es nur eine vage Idee den EXD ein Jahr pau­sie­ren zu las­sen. Jedoch reif­te die­ser Gedan­ke mit hand­fes­ten Argu­men­ten bis in den Herbst hin­ein und kurz vor dem Ren­nen am 22.10. haben wir dann im Team beschlos­sen, uns nach 25 Jah­ren eine klei­ne Aus­zeit zu neh­men. Wir wer­den dann 2024 wie­der mit viel Elan im April (13. oder 20.) für Euch bereit zu sein.

In die­sem Sin­ne wün­sche ich Euch allen, auch vom gesam­ten EXD-Team, noch ruhi­ge Advents-, schö­ne Weih­nachts­ta­ge und einen ver­let­zungs­frei­en Start in ein hof­fent­lich fried­fer­ti­ge­res Jahr 2023!!!!

Euer Orga-Team des EXD