DM auf 2021 ver­scho­ben
2. Mai 2020
Update Juli 2020
6. Juli 2020

Ver­le­gung EXD 2020, Update

Nun leben wir schon seit Wochen mit Covid-19 und fast täg­lich gibt es neue Infor­ma­tio­nen, die es aus Ver­an­stal­ter­sicht nicht leich­ter machen, sowohl den Über­blick zu behal­ten, als auch eine kon­sis­ten­te Vor­pla­nung des Wett­kamp­fes durch­zu­füh­ren.

Der­zeit pla­nen wir auf jeden Fall mit dem 24. Okto­ber als Aus­weich­ter­min und hof­fen, dass die 23. Auf­la­ge des EXD dann auch statt­fin­den kann.

Sei­tens der DTU hat man Ende April beschlos­sen, dass es in 2020 auf kei­ner Distanz und bei kei­nem Wett­kampf­for­mat Deut­sche Meis­ter­schaf­ten geben wird. Den geplan­ten Aus­rich­tern aus die­sem Jahr ist auto­ma­tisch die Aus­rich­tung der jewei­li­gen DM für 2021 zuge­sagt wor­den.

Das bedeu­tet natür­lich für alle schon ange­mel­de­ten Ath­le­ten, dass sie bei einer Aus­rich­tung des Eife­ler Cross­du­ath­lon im Herbst, die für 2021 ange­bo­te­nen Meis­ter­schafts­stre­cken unter die Füße, bzw. Stol­len­rei­fen neh­men kön­nen.

Die DTU hat wei­ter­hin in Zusam­men­ar­beit mit den Lan­des­ver­bän­den ein an die Covid-19-Situa­ti­on ange­pass­tes Ver­an­stal­ter­kon­zept ent­wi­ckelt, wel­ches uns bei der Orga­ni­sa­ti­on hel­fen soll die Betei­lig­ten zu schüt­zen. Wir wer­den uns in den kom­men­den Wochen mit den zustän­di­gen Behör­den aus­ein­an­der set­zen, wel­che Vor­sichts­maß­nah­men sei­tens der Kom­mu­nen zum Schut­ze der Sport­ler, Orga­ni­sa­to­ren und Hel­fer umzu­set­zen sind und wer­den dann das gan­ze Paket, Auf­wand und Risi­ko, kom­plett neu bewer­ten.

Da wir die Orga­ni­sa­ti­on und Vor­be­rei­tung des Wett­kamp­fes in unse­rer Frei­zeit und ehren­amt­lich leis­ten, haben wir zwar auf der einen Sei­te nicht den hohen Kos­ten­druck wie unse­re pro­fes­sio­nel­len Kol­le­gen, auf der ande­ren Sei­te sind wir even­tu­ell aber auch durch ein­ge­schränk­te finan­zi­el­le und zeit­li­che Mög­lich­kei­ten auch nicht in der Lage, alle For­de­run­gen der Behör­den zu erfül­len. Das müs­sen wir, wie schon ange­spro­chen, abschät­zen und wer­den dann, wie schon ange­kün­digt, Ende Juni eine end­gül­ti­ge Ent­schei­dung tref­fen, ob das Ren­nen dann tat­säch­lich statt­fin­den kann.

Bis dahin wer­den wir das Mel­de­por­tal wei­ter­hin geschlos­sen hal­ten. Bestehen­de Mel­dun­gen behal­ten aber Ihre Gül­tig­keit für den 24.Oktober. Bei einer Öff­nung des Mel­de­por­tals Anfang Juli gibt es aus­rei­chend Zeit, sich für die ent­spre­chen­den Ren­nen anzu­mel­den. Wei­ter­hin bie­ten wir Euch natür­lich die Mög­lich­keit, Euch vom Ren­nen abzu­mel­den bei kom­plet­ter Rück­erstat­tung des Start­gel­des. Schickt dazu bit­te eine Mail zurück mit Anga­be Eurer Kon­to­num­mer und am bes­ten auch der Refe­renz­num­mer der Mel­de­be­stä­ti­gung.